Das Unternehmen Randolph Engineering wurde 1972 von zwei Ingenieuren gegründet. 10 Jahre nach Gründung erhielt RE vom US-amerikanischen Verteidigungministerium einen Ausrüstungsvertrag: RE sollte eine Sonnenbrille für Piloten und Soldaten entwerfen und herstellen.
Daher besticht diese Sonnenbrille neben dem klaren Design auch durch ihre Stabilität und die hohe Kratzfestigkeit ihrer Gläser. Sie ist praktisch unverwüstlich. Bis heute ist die Marke Randolph in Familienbesitz und Betrieb und bleibt weiterhin eine der besten Brillen „Made in USA“  mit hochwertigen Materialien, klassischem Design und unerbittlicher Liebe zum Detail und Qualität.
Bis zu 50 Personen schneiden, formen, stempeln, drehen, löten, platten und polieren in einem sechswöchigen Prozess, der mehr als 200 Schritte umfasst. Meistens von Hand. Alles, um nur eine Sonnenbrille herzustellen.
Mit exakten Spezifikationen die das Versprechen der Gründer ebenso wie die Anforderungen z.B. des US-Verteidigungsministeriums,  Piloten, Marinefliegern sowie  Astronauten erfüllen.
Die Randolph Fusion-Frames vereinen die Stärke von Metall mit dem Komfort von Premium-Inlays. Zu den Materialien der höchsten Qualität gehören Schmuckrahmen aus Metall und hochwertiges Mazzucchelli-Inlay von Hand.
Die Gläser (Gradient Lite Lenses ™) gibt es in vier Farben zur Verbesserung der Sicht mit Antireflexbeschichtung für Schutz, Komfort und Langlebigkeit. Verstellbare Rahmen und eingebettete Nasenpads aus Silikon sorgen für eine leicht anpassbare Passform.